Im Warenkorb bearbeiten:0 Artikel, 0,00 € bearbeiten / updatebestellen / order 
 

Die Geschichte des Teufels

Von den Anfängen der Zivilisation bis zur Neuzeit

von Paul Carus

ISBN 978-3-89094-424-1 (ISBN10 3-89094-424-8),
312 Seiten, Softcover, Format DIN-A5, übersetzt von Oliver Fehn, mit vielen Abbildungen
1. Auflage, 23,00 €     kaufenBuch in den Warenkorb legen

Dies ist das Cover des Buches Die Geschichte des Teufels, erschienen im Bohmeier Verlag.

Leseprobe  Rezensionen

Buchbeschreibung:

Wir leben in einer Welt der Gegenstze. Es gibt Licht und Schatten, Hitze und Klte, Gut und Bse, Gott und den Teufel.
Die dualistische Sichtweise der Natur stellt eine notwendige Phase innerhalb der Entwicklungsgeschichte des menschlichen Denkens dar. Auf die gleiche Vorstellung von guten und bsen Geistern stoen wir bei allen Vlkern dieser Erde ganz zu Beginn jenes Stadiums ihrer Entwicklung, das man gemeinhin als "Animismus" bezeichnet.

Doch der Fortschritt des Denkens ist geprgt vom Prinzip der Einheit. Der Mensch versucht stets, seine Vorstellungen zu einem konsequenten und harmonischen Monismus zu vereinen. So kam es, dass - whrend der Glaube an gute Geister die Entstehung der monotheistischen Lehre begnstigte - der Glaube an bse Geister wie von selbst zur Erschaffung einer einzelnen, bergeordneten bsen Gottheit fhrte, in die man alles Schlechte, Destruktive und Unmoralische hineinprojizierte.
Der Monotheismus und der Monodiabolismus, die beide gleichzeitig den monistischen Tendenzen der menschlichen Geistesgeschichte entsprangen, fgen sich zu einem Dualismus, der fr viele noch immer das einleuchtendste Weltbild darstellt.
Whrend Philosophen und fortschrittliche Theologen dem Gottesbild eine Menge Aufmerksamkeit schenkten, wurde sein Gegenspieler - die dunkle Gestalt des Bsen - weitgehend vernachlssigt. Und dennoch ist der Teufel eine hchst interessante Persnlichkeit: grotesk, romantisch, humorvoll, ergreifend, ja eine groe tragische Figur sogar. Und wenn wir hier feststellen, dass die Vorstellung von Gott ein Symbol darstellt, das fr eine tatschliche Gegenwart in der Welt der Fakten steht, mssen wir dann nicht einrumen, dass auch die Vorstellung des Teufels eine Realitt verkrpert?
Es ist nahezu unmglich, dieses Thema erschpfend zu behandeln, denn eine auch nur annhernd vollstndige Geschichte der Dmonologie wrde ganze Folianten fllen. So mssen wir uns darauf beschrnken, in diesem Buch nur einige Grundzge der Entwicklung des Teufelsglaubens und der Art und Weise, sich das Bse vorzustellen, knapp zu umreien.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

  • Kapitel 1 - Gut und Bse als religise Konzepte
  • Kapitel 2 - Teufelsverehrung
  • Kapitel 3 - Das alte gypten
  • Kapitel 4 - Akkad und die Semiten der Frhzeit
  • Kapitel 5 - Persischer Dualismus
  • Kapitel 6 - Israel (Asasel, der Gott der Wste, Formen des Aberglaubens, Satan)
  • Kapitel 7 - Brahmanismus und Hinduismus
  • Kapitel 8 - Der Buddhismus (Mara, der Bse, Mara - der Gegenspieler Buddhas, Mara in der buddhistischen Kunst, Die zwlf Nidanas, Das Rad des Lebens, Nrdlicher Buddhismus)
  • Kapitel 9 - Der Anbruch eines neuen Zeitalters (Die Apokryphen des Alten Testaments, Das Buch der Weisheit und die gnostische Trinittsvorstellung, Ein moderner Gnostiker)
  • Kapitel 10 - Das frhe Christentum (Jesus und das Neue Testament, Jdisch-christliche Eschatologie, Der Abstieg in die Hlle, Die Hlle)
  • Kapitel 11 - Der Erlsungsgedanke in Griechenland und Italien
  • Kapitel 12 - Die Dmonologie Nordeuropas (Teutonisiertes Christentum, Die Riesen, Lebendig begraben, Die Mchte des Bsen werden berlistet)
  • Kapitel 13 - Die Bltezeit des Teufels (Von der Magie und anderen Wundern, Exorzismus, Der Glaube an Hexerei, hnliche Formen des Aberglaubens)
  • Kapitel 14 - Die Inquisition (Die chtung von Hretikern, Der Hexenhammer, Die Folter, Der Engel von Augsburg)
  • Kapitel 15 - Das Zeitalter der Reformation (Luther, Luthers Nachfolger, Shakespeare, Milton, Der Teufel im menschlichen Herzen, Das Wiederaufleben der Hexenverfolgung, Vernnftige Prlaten, Urbain Grandier, Eine protestantische Hexenhinrichtung, Hexenverfolgung in Amerika)
  • Kapitel 16 - Das Ende der Hexenprozesse (Weier, Meyfart und Loos, Drei edle Jesuiten, Das Nachlassen der Hexenverfolgungen, Die letzten Spuren, Beschreibungen der Hlle, Schwenter und Kircher, Von der Teufelskunde zur Krankheitslehre, Die Dmonologie des 19. Jahrhunderts, Der aktuelle Stand der Dinge, Die religise Bedeutung der Wissenschaft)
  • Kapitel 17 - In Vers und Fabel (Teufelsgeschichten, Teufelsvertrge, Die Faustlegende, Goethes Faust, Humoristen)
  • Kapitel 18 - Gut und Bse als philosophisches Problem (Zur Mythologie des Bsen, Das Zeitalter des Subjektivismus, Ist das Bse etwas Positives?, Gibt es einen objektiven Mastab fr Gut und Bse?, Das Gottes-Konzept, Das Bild des Teufels und seine Beziehung zum Gottesbild, Resmee)
  • ISBN 978-3-89094-424-1, 312 Seiten, Softcover, Format DIN-A5, übersetzt von Oliver Fehn, mit vielen Abbildungen
    Preis: 23,00 €

    Alle Preise incl. MwSt. - und eventuell zzgl. Liefer- und Versandkosten


    druckerfreundliche Version 
  © 2006,2007 Bohmeier Verlag Lust auf magisches?  www.magick-pur.de AGB  |  Impressum  |  Kontakt