Im Warenkorb bearbeiten:0 Artikel, 0,00 € bearbeiten / updatebestellen / order 
 

Die konstruierte Verordnung gegen Heilpraktiker

Der manipulierte Stich

von Friedrich Schelberg

ISBN 978-3-89094-521-7 (ISBN10 3-89094-521-X),
148 Seiten, Softcover, Format DIN-A5
1. Auflage, 16,80 €     kaufenBuch in den Warenkorb legen

Dies ist das Cover des Buches Die konstruierte Verordnung gegen Heilpraktiker, erschienen im Bohmeier Verlag.

Leseprobe  Rezensionen

Buchbeschreibung:

Hat der Mensch das Recht auf Schmerzfreiheit?
Diese Frage stellen, heit sie bejahen. Das jedenfalls sollte man meinen. Die Wirklichkeit jedoch sieht anders aus.

Der Heilpraktiker und Schmerztherapeut Friedrich Schelberg erzielte in seiner langjhrigen Anwendungspraxis mit Neuraltherapeutika (Profan, Lidocain) regelmig sehr gute Erfolge bei Schmerzpatienten. Aufgrund einer gesetzlichen Vernderung wurde das Recht auf freie Therapiewahl eingeschrnkt.Whrend seiner Recherche stie er auf eine Flle von fachlichen Ungereimtheiten.

Sein Fazit: Diese Einschrnkung in der Berufsausbung der Heilpraktiker ist unhaltbar. Die vorgebrachten Argumente sind nicht nachvollziehbar, eine nderung in der Gesetzgebung unbegrndet.

Dieses Buch dient der Aufklrung fr Heilpraktiker und Patienten, aber auch als Denkansto.
Mit 31 Fallberichten zu Todesfllen und 79 Dokumentationen zu sogenannten unerwarteten Arzneimittelreaktionen, weiterfhrenden Quellennachweisen und einem umfangreichen Stichwortregister im Anhang.

  • Einleitung.
  • Die Vorgeschichte.
  • Das Votum des Sachverstndigenausschusses.
  • Die "Reaktion".
  • Richtigstellung:
    • Die Nebenwirkungen als solches.
    • Der pharmakologische Hintergrund.
    • Die Allergie.
    • Die Injektion als solches und mgliche Reaktionen des Krpers.
    • Der Juckreiz und weitere Faktoren.
    • Angst - die psycho-vegetative Komponente.
  • Zu Ausweichprparaten und anderen Suggestionen.
  • Die scheinbaren Fakten.
  • Zur Dokumentation des BfArM (Bundesinstitut fr Arzneimittel und *Medizinprodukte) - die Todesflle 1993 - 2005.
  • Analyse und Kommentar zu den Verdachtsfllen unerwnschter *Arzneimittelwirkungen mit Todesfolge.
  • Zur Dokumentation des BfArM; UAW (unerwnschte *Arzneimittelwirkungen) fr den Zeitraum 2003 - 2005.
  • UAW - Flle von Lokalansthetika fr den Zeitraum von 2003 - 2005:
    • UAWs mit tdlichem Ausgang.
    • Drei weitere UAW - Flle mit mglichem letalem Ausgang.
    • UAWs infolge fehlerhafter Injektionstechnik oder berdosierung / Medikamentenmissbrauch.
    • Erklrungsbedrftige UAWs.
    • "Merkwrdige" UAWs.
    • Nachvollziehbare UAW - Flle.
    • "Echte" UAW - Flle.
    • Der auergewhnliche Fall.
  • Statistik der UAWs.
  • Abschlieender Kommentar zu den UAWs 2003 - 2005.
  • Gesetzliches, Politiker und der Aufbau des Sachverstndigenausschusses nach 53 AMG.
  • In eigener Sache und zur Mahnung an Gleichdenkende.
  • Resmee fr Heilpraktiker.
  • Konsequenzen.
  • Anhang.
  • Stichwortverzeichnis.
  • ISBN 978-3-89094-521-7, 148 Seiten, Softcover, Format DIN-A5
    Preis: 16,80 €

    Alle Preise incl. MwSt. - und eventuell zzgl. Liefer- und Versandkosten


    druckerfreundliche Version 
  © 2006,2007 Bohmeier Verlag Magische Erlebnisb�cher! www.magick-pur.de AGB  |  Impressum  |  Kontakt